Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Harte Schale, weicher Kern – die Passionsfrucht

Die lederartige, harte Schale der verschiedenen Passionsfruchtarten wirkt auf den ersten Blick fremd für unser europäisches Auge. Davon sollte man sich jedoch nicht abschrecken lassen, denn im Inneren wartet aromatisches Fruchtfleisch.


Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Sophia Nucke

Diplom-Ökotrophologin (Ernährungs­wissenschaftlerin)
21. März 2011
Bild: (c) Alison Scott / sxc.hu

Ein Name – viele Sorten

Die Passionsfrucht, zu deren Familie die Granadilla, die Maracuja und die Curuba gehören, ist vor allem in den tropischen und subtropischen Regionen beheimatet. Alle drei Arten unterscheiden sich in ihrer Form und Farbe.

Die Granadilla wird im Handel vor allem als Purpurgranadilla angeboten. Die runde, pflaumengroße Frucht mit der violett-schwarzen Oberfläche hat den optimalen Reifegrad erreicht, wenn die Schale faltig erscheint.

Die Maracuja, welche auch als gelbe Passionsfrucht oder gelbe Granadilla firmiert, zeichnet sich durch eine glatte, harte, gelbe Schale aus, unter welcher sich das Fruchtfleisch mit zahlreichen Samen verbirgt.

Die Curuba ist eine längliche, ovale Frucht, welche als rote oder gelbe Sorte angeboten wird. Wenn die Frucht einen intensiven Geruch ausstrahlt, ist der perfekte Reifegrad erreicht.

 

Geschmack und Verwendung

Um an das Fruchtfleisch zu gelangen, werden die Früchte halbiert. Nun erscheint das geleeartige Fruchtfleisch, das direkt aus der Schale gelöffelt werden kann. Die Passionsfrucht kommt auch als Bestandteil von verschiedenen Zubereitungen z. B. in Verbindung mit Milchprodukten (Eis, Joghurt, Shakes), als Zutat für Obstsalat, Konfitüre oder bei der Herstellung von Säften oder Sirup zum Einsatz.

Geschmacklich sind alle Passionsfruchtarten als fruchtig-exotisch zu beschreiben. Die Purpurgranadilla besitzt einen süßlichen Geschmack und das Fruchtfleisch der Maracuja zeichnet eine säuerliche Note aus. Die Curuba ist eine Passionsfruchtsorte, welche vollfruchtig, aber im Vergleich zu den anderen Arten eher mild anmutet.

 

Zusammensetzung und Gesundheit

An Mineralstoffen sind Kalium, Phosphor und Eisen in bemerkenswerter Menge vertreten. Vitamin B6 und Vitamin C runden das Profil der Passionsfrucht ab. Aus den Samen der Maracuja kann ein hochwertiges Öl gewonnen werden, das allerdings eher der äußerlichen Anwendung in Kosmetikprodukten dient.




Bildquellen von oben nach unten: (c) Alison Scott / sxc.hu, (c) garytamin / sxc.hu, (c) Dieter Kaiser / pixelio.de, (c) vtupinamba / clipdealer.com, (c) Miroslaw / pixelio.de, (c) BirgitH / pixelio.de, (c) lantapix / clipdealer.com, (c) Daniel Rennen / pixelio.de, (c) w.r.wagner / pixelio.de, (c) cynoclub / clipdealer.com, (c) oxyzay / clipdealer.com, (c) rumxde / clipdealer.com, (c) andreyst / clipdealer.com, (c) enyvavsha / clipdealer.com