Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Cake Pops – bunter Kuchen am Stiel

Ein neuer Trend hat die Back-Welt erobert: Cake-Pops! Hinter dem Namen verbergen sich kleine runde Kuchen mit bunter Verzierung, die wie Lutscher auf ein Holzstäbchen gesteckt werden.


Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Claudia Zok

Diplom-Ökotrophologin (Ernährungs­wissenschaftlerin)
12. Mai 2014
Bild: (c) ruthblack / clipdealer.com

Idee

Cake-Pops sind ein Trend aus Amerika, der auch hierzulande immer mehr Anhänger findet. Die ursprüngliche Idee war es, Kuchen in handlicher und dekorativer Form zu kreieren. Bei den Miniküchlein steht demnach nicht das Backen, sondern die aufwändige Dekoration im Vordergrund.

 

Vorbereitung

Die kleinen Kuchen am Stiel sind in der Herstellung des Grundrezeptes recht einfach. Für den Kuchenteig eignet sich sehr gut ein klassisches Rezept für Rührkuchen:

  • Der Teig wird am besten in einer Kastenform ausgebacken.
  • Nach dem Abkühlen werden die etwas härteren Außenseiten des Kuchens weggeschnitten und der innere Teil fein zerkrümelt.
  • Butter, Frischkäse, Puderzucker und das Mark einer Vanilleschote werden miteinander verquirlt und anschließend mit dem Kuchenteig gut verknetet. Es ist zu beachten, dass die Masse nicht zu weich und klebrig ist.
  • Anschließend werden etwa walnussgroße Kugeln aus dem Teig geformt und für eine Stunde im Kühlschrank aufbewahrt.
  • Damit die Kuchen-Kugeln besser an den Spießen haften, sollte der obere Teil der Spieße kurz in geschmolzene Schokolade getaucht und dann direkt in die Kugeln gesteckt werden.
  • Eine erneute Kühlzeit von 15 Minuten wird empfohlen.

 

Deko-Ideen

Die kleinen Kuchen am Stiel können für jeden Anlass verziert werden. Ein bisschen Kreativität und Geschick beim Dekorieren sind dabei hilfreich. Eine recht einfache, aber dennoch effektvolle Variante ist es, die Kugeln mit Schokolade zu überziehen und anschließend mit bunten Streuseln, farbigen Zuckerkristallen oder gehackten Nüssen zu verzieren. Einzeln in Folie verpackt sind die Cake-Pops dann ein absoluter Hingucker auf jeder Party.

Mit Zuckerschrift und -perlen lassen sich auch Gesichter auf die Cake-Pops malen. Für die Herstellung bunter Cake-Pops wird weiße Schokolade mit Kokosfett zusammen über einem Wasserbad geschmolzen und die gewünschte Lebensmittelfarbe vorsichtig untergerührt.

Mit etwas Fingerspitzengefühl lassen sich auch Herzen oder kleine Figürchen aus dem Teig formen. Ob Fußbälle, bunte Monster oder Kürbisgesichter – jedes Thema kann in Cake-Pops dekorativ umgesetzt werden.




Bildquellen von oben nach unten: (c) ruthblack / clipdealer.com, (c) lianem / clipdealer.com, (c) molka / clipdealer.com, (c) Daniel Rennen / pixelio.de, (c) svetlanna / clipdealer.com, (c) CGissemann / clipdealer.com, (c) ruggieros / clipdealer.com, (c) kumar7075 / clipdealer.com, (c) matka_W / clipdealer.com