Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Frühlingsgemüse – kunterbuntes Superfood aus der Region

Der Frühling lockt uns nicht nur mit den ersten warmen Sonnenstrahlen nach draußen, sondern füllt auch die Marktstände mit feldfrischem Gemüse. Aus leuchtend roten Radieschen, orangefarbenen Karotten und grünem Spinat lassen sich köstliche und nährstoffreiche Superfood-Kreationen zaubern.


Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Beke Enderstein

Diplom-Ökotrophologin (Ernährungs­wissenschaftlerin)
16. April 2018
Bild: (c) epokrovsky / clipdealer.com

Extraportion Gesundheit

Ein Blick auf die Inhaltsstoffe von frühlingsfrischem Gemüse zeigt, dass insbesondere die nuancenreichen Farben für das gesundheitliche Potential verantwortlich sind. Diese natürlichen Farbstoffe wirken – im Mix mit weiteren Pflanzenstoffen – als zellschützende Antioxidantien. Während beispielsweise Radieschen antioxidative Anthocyane (rote Farbstoffe) und antibakterielle Senföle liefern, punktet Spargel mit dem Duo Asparaginsäure und Kalium. Diese Kombination leitet überschüssiges Gewebewasser über eine aktivierte Nierentätigkeit aus dem Körper. Verhüllt sich die "Königin des Gemüses" grün, kommt zusätzlich eine Extraportion zellschützendes Chlorophyll ins kulinarische Spiel.

 

Kohlrabi, Karotten und Spinat

Während Kohlrabi ebenfalls antibakterielle Senföle und Karotten den antioxidativen Farbstoff Beta-Carotin samt cholesterinsenkender Pektine liefern, punktet chlorophyllreicher Spinat mit einer Extraportion Eisen. Gelungen abgerundet wird das Nährtstoffspektrum von Frühlingsgemüse mit zahlreichen Vitaminen und Mineralstoffen.

Um die enthaltenen Nährstoffe optimal auszunutzen, ist es sinnvoll, den Speiseplan facettenreich mit allen Naturfarben zu gestalten. Ein Mix aus bunt zusammengestelltem Obst und Gemüse gilt als einer der wichtigsten Faktoren für eine gesunde Ernährung.

 

Genussvolle Superfood-Kreationen

Während sich Karotten, Kohlrabi und weißer Spargel exzellent für aromatische Creme-Süppchen eignen, lassen sich grüne, kurz gedünstete Spargelstangen mit etwas Parmesan und gehobelten Haselnüssen gratinieren. Sobald die ersten Erdbeeren reif sind, schmecken Kompositionen aus grünem Spargel, fruchtigen Beeren und ein paar Spritzern Balsamico-Creme besonders köstlich. Auch lecker und gesund: gekochte Frühlingskartoffeln an Petersilien-Radieschen-Quark mit Leinöl und einer Apfel-Möhren-Rohkost. Nicht zuletzt harmonieren grüne Spargelspitzen und Spinatblätter facettenreich mit Pasta, Pizza oder Risotto.

 

Kulinarisch inszeniert

Als frühlingsfrische Vorspeise eignet sich eine Salat-Variation aus zarten Spinatblättern, Kirsch-Tomaten und Mozzarella. Für eine fruchtige Marinade ist ein Mix aus Orangensaft und Walnussöl lecker, dessen Vitamin C die Resorption des Eisens zusätzlich verbessert. Den Salat auf Wunsch mit lieblicher Balsamico-Creme vollenden. Fein gehobelte Radieschen und Kohlrabi lassen sich wiederum in ein Carpaccio verwandeln, das mit naturtrübem Apfelsaft, Leinöl, Meersalz und frisch zerstoßenem Pfeffer mariniert serviert wird.




Bildquellen von oben nach unten: (c) epokrovsky / clipdealer.com, (c) heiko119 / clipdealer.com, (c) chocolat01 / pixelio.de, (c) fotofritz / clipdealer.com, (c) margouillat / clipdealer.com, (c) H.D.Volz / pixelio.de, (c) rainbow33 / clipdealer.com, (c) phafanwangthaphan / clipdealer.com, (c) handmadepictures / clipdealer.com, (c) subbotina / clipdealer.com