Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Rosenwasser – orientalische Köstlichkeit

Die Verwendung von Rosenblütenwasser ist so alt wie die Rose selbst. Diese wurde bereits 600 v. Chr. von der griechischen Dichterin Sappho als "Königin der Blumen" verehrt. Heute wird das duftende Rosenblütenwasser vor allem im arabischen und asiatischen Raum verwendet.


Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Anneke Schülein

Master of Science (Haushalts­wissenschaftlerin)
25. April 2016
Bild: (c) Monkey / clipdealer.com

Herstellung

Zur Herstellung des edlen Wassers werden vor allem Damaszener Rosen und ihre Unterarten verwendet. Die Ernte der duftenden Rosenblütenblätter erfolgt am Morgen, noch vor Sonnenaufgang. Die Blätter werden mit Wasserdampf destilliert. Dabei entstehen zwei Fraktionen: das sehr kostbare Rosenöl und das ebenso stark, aber flüchtiger, duftende Rosenwasser (Rosen-Hydrolat).

Der für den wunderbaren Geruch verantwortliche Duftstoff wird bei der Destillation aus den Blütenblättern gelöst und verbleibt zu großen Teilen im Rosenwasser. Dieses ist nicht zu verwechseln mit einem Auszug aus Rosenblüten. Hierfür werden Rosenblütenblätter lediglich mit destilliertem Wasser übergossen, einige Tage stehen gelassen und abgeseiht. Das Ergebnis (Mazerat) ist weniger lang haltbar und weniger aromatisch.

 

Duftender Genuss

Das sehr fein duftende Rosenwasser wird vor allem in der arabischen, türkischen, indischen, iranischen und französischen Küche verwendet. Es hat einen kräftigen Geschmack und veredelt Süßspeisen, Deftiges und Getränke wie Tee oder Lassi. Rosenwasser wird in vielen dieser Länder auch bei religiösen Zeremonien eingesetzt. In Deutschland verwenden einige Hersteller von Marzipan Rosenwasser, um ihr Produkt zu verfeinern.

 

Heilende Wirkung

In der Naturkosmetik spielt Rosenwasser vor allem bei der Gesichtspflege eine bedeutende Rolle: dank seiner reinigenden Wirkung und seines betörenden Duftes. Es kann aber auch in Form von Kompressen und Wickeln bei verschiedenen Hauterkrankungen angewendet werden. Rosenblätter, die für Nahrung oder Kosmetik verwendet werden, sollen immer unbehandelt sein.




Bildquellen von oben nach unten: (c) Monkey / clipdealer.com, (c) Testbild / clipdealer.com, (c) geografika / clipdealer.com, (c) cjung / clipdealer.com, (c) dionisvera / clipdealer.com, (c) marilyna / clipdealer.com, (c) teodora1 / clipdealer.com, (c) alex9500 / clipdealer.com, (c) cjung / clipdealer.com, (c) ildipapp / clipdealer.com, (c) chamillewhite / clipdealer.com