Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Belugalinsen – edles Aroma

Der Name dieser Linsensorte leitet sich vom Belugakaviar ab. Das liegt vor allem daran, dass die Linsen dem Kaviar optisch sehr ähneln. Beide Lebensmittel zeichnen sich durch einen edlen Geschmack aus. Beim Garen entfalten Belugalinsen ein nussiges Aroma, welches an Maronen erinnert.


Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Cordula Siefke

Bachelor of Science (Ernährungs­wissenschaftlerin)
5. Mai 2014
Bild: (c) TeQui / clipdealer.com

Gesunder Inhalt

Belugalinsen gelten durch ihren hohen Anteil an Eiweiß und Kohlenhydraten als besonders nahrhaft. Viele Ballaststoffe machen Sie lange satt und regen die Verdauung an.

Die schwarzen Linsen sind weiterhin reich an B-Vitaminen sowie den Mineralstoffen Kalium, Magnesium, Eisen, Zink, Kupfer und Mangan.

Haben Sie zu hohe Harnsäurewerte oder sind Sie an Gicht erkrankt, sollten Sie von einem regelmäßigen Verzehr absehen. Belugalinsen und andere Hülsenfrüchte enthalten relativ viele Purine, die bei der Verdauung zu Harnsäure abgebaut werden.

 

Einkauf und Lagerung

Sie können Belugalinsen getrocknet in Naturkostläden, Bio-Supermärkten und Reformhäusern kaufen. Achten Sie beim Einkauf darauf, dass sämtliche Linsen intakt sind und sich kein Pulver in der Packung abgesetzt hat. Das könnte ein Zeichen für Parasitenbefall sein.

Wie auch alle anderen getrockneten Hülsenfrüchte, sind Belugalinsen sehr lange haltbar. Lagern Sie die Linsen am besten luftdicht an einem kühlen, dunklen Ort. Mischen Sie neue nicht mit älteren Linsen, da sich mit zunehmendem Alter die Kochzeit erhöht.

 

Zubereitung und Verwendung

Belugalinsen können Sie ohne vorheriges Einweichen zubereiten. Die Kochzeit beträgt im getrockneten Zustand 20 bis 30 Minuten. Sie behalten während des Kochens einen Großteil ihrer Farbe und bleiben im Vergleich zu manch anderen Linsensorten bissfest.

Die schwarzen Linsen können Sie vielseitig einsetzen. Sie eignen sich für Salate und als Beilage. Häufig werden sie zu weißem Fisch gereicht oder in Nudelgerichten verwendet. Auch zum Püree oder Brotaufstrich lassen sich Belugalinsen gut verarbeiten.




Bildquellen von oben nach unten: (c) TeQui / clipdealer.com, (c) volff / clipdealer.com, (c) HeikeRau / clipdealer.com, (c) A. Röttinger / pixelio.de, (c) segovax / pixelio.de, (c) HeikeRau / clipdealer.com, (c) Schubbel / clipdealer.com, (c) best5213 / clipdealer.com, (c) margouillat / clipdealer.com, (c) cjung / clipdealer.com, (c) ildipapp / clipdealer.com, (c) chamillewhite / clipdealer.com