Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Lila Wunder: Ube-Wurzel

In der digitalen Food-Community stößt man momentan immer wieder auf Begeisterte, die erstaunlich lila gefärbte Speisen präsentieren. Woher kommt das Farbwunder?


Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Barbara Beil

Bachelor of Science (Ernährungs­wissenschaftlerin)
30. Oktober 2017
Bild: (c) islandleigh / clipdealer.com

Natürliche Farbgebung

Die Farbe der in Szene gesetzten Lebensmittel ist nicht, wie man zunächst vermuten könnte, auf künstliche Farbstoffe zurückzuführen, sondern stammt aus der Ube-Wurzel. Dieses Wurzelgemüse, das ursprünglich von den Philippinen kommt, ähnelt der Süßkartoffel und fällt durch die intensive lila Farbe auf. Aktuell erlangt sie online immer mehr Bekanntheit – vor allem in den USA. Auch hier in Deutschland werden immer mehr Menschen neugierig und wollen das naturgegebene Violett ausprobieren. Das Auge isst schließlich mit!

Das Praktische dabei: Die Ube-Wurzel gibt nicht nur Farbe, sondern auch eine tolle Konsistenz und vor allem einen ganz besonderen, süßlichen Geschmack. Häufig wird dieser als eine Mischung aus Schokolade, Vanille und Pistazie beschrieben.

 

Gesundheitliche Vorteile

Doch die Wurzel hat noch mehr zu bieten: Sie enthält eine Reihe von wertvollen Nährstoffen wie die Vitamine A, C und E sowie verschiedene Antioxidantien.

Dennoch sollte man beim Genuss der lila Lebensmittel nicht vergessen, dass dort meistens noch einiges an Zucker, Fett und weiteren kalorienreichen Zutaten hinzugegeben wurde. Denn besonders beliebt ist die Ube-Wurzel als Zutat in Desserts wie Kuchen, Muffins oder Donuts. Diese also besser nur in Maßen genießen.

 

Traditionelle Verarbeitung

Auf den Philippinen wird die Ube-Wurzel gerne zu Eis verarbeitet, besonders in dem Traditionsgericht Halo-Halo, wo sie unter anderem gemeinsam mit Kondensmilch, verschiedenen Bohnen, Kochbananen und Früchten gegessen wird.

In Deutschland ist die Wurzel allerdings nur schwer zu bekommen. Wer beispielsweise im Asia-Laden Glück hat oder sie online bestellt, kann sie gekocht mit Kokosmilch pürieren und so z.B. als Aufstrich verwenden oder als Pudding genießen und so ein "lila Wunder" erleben.

Vor dem Essen aber unbedingt ein Foto machen, es wäre ja sonst zu schade um die tolle Farbe, die sich perfekt für die bildliche Inszenierung eignet!




Bildquellen von oben nach unten: (c) islandleigh / clipdealer.com, (c) margouillat / clipdealer.com, (c) rozmarina / clipdealer.com, (c) anitasstudio / clipdealer.com, (c) monamakela / clipdealer.com, (c) torsakarin / clipdealer.com, (c) baibakova / clipdealer.com, (c) fanfo / clipdealer.com