Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Nährstoffreiche Blitzsuppen im Mixer

In der Herbst- und Winterzeit wird mit Vorliebe heiße Suppe gelöffelt. Für einen besonders nährstoffreichen und gleichzeitig schnellen Genuss sorgen diese Rezepte.


Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Beke Enderstein

Diplom-Ökotrophologin (Ernährungs­wissenschaftlerin)
13. November 2017
Bild: (c) baibakova / clipdealer.com

Basis: regionales Wintergemüse

Die kältere Jahreszeit glänzt mit nährstoffreichem Gemüse in den schönsten Nuancen. Diesbezüglich sind Möhren, Kürbis und zahlreiche Kohlgemüse – von Rot bis Grün – zu nennen. Sie liefern eine Extraportion zellschützende Antioxidantien sowie Ballaststoffe.

Auch traditionelle Sorten wie Pastinaken erfreuen sich wieder großer Beliebtheit und eignen sich ideal für köstliche Suppen. Dank des Pürierens im Mixer können die Nährstoffe besonders gut aufgenommen werden. Die cremige Konsistenz beflügelt darüber hinaus die Sinne.

 

Köstliche Cremesuppen

Für einen facettenreichen Genuss kann das Gemüse nach Herzenslust mit Kräutern und Gewürzen natürlich aromatisiert werden. Alle Suppen erhalten einen besonders pikanten Geschmack, wenn das Gemüse zunächst mit Knoblauch- und Zwiebelwürfeln in etwas Öl angebraten wird. Je nach Vorliebe können frischer Rosmarin, Thymian oder Salbei mitgedünstet werden.

Anschließend mit etwas gesalzenem Wasser auffüllen und abgedeckt weich köcheln. Dann geht es – auf Wunsch zusammen mit Sahne, Sojacreme oder Kokosmilch – ab in den Mixer. Zum Verfeinern eignen sich Pfeffer, Chili und frische Kräuter wie Petersilie, Basilikum, Koriander oder Schnittlauch – eine Extraportion Vitamin C ist so garantiert!

 

Herzerwärmend

Eine klassische Karotten-Cremesuppe harmoniert bestens mit frisch geriebenem Muskat und mit einem Topping aus Petersilien-Rahm. Dafür einfach frisch gehackte Petersilie mit etwas pflanzlicher, süßer oder saurer Sahne verfeinern, über der Suppe verteilen und servieren.

Wer eine internationale Variante bevorzugt, kann sich blitzschnell eine asiatische Suppe zaubern: dafür die Möhren zusätzlich mit Ingwer, Chili und Kokosmilch abschmecken und mit einem Koriander-Topping versehen.

Die gleiche Rezeptur funktioniert auch als Hokkaido-Version mit einem zusätzlichen Spritzer Limettensaft. Eiweißreiche rote Linsen – ebenfalls im Mix mit Kokos – harmonieren wiederum mit indischen Gewürzen wie Kurkuma und Garam Masala.

 

Klassische und raffinierte Kompositionen

Besonders köstlich ist auch eine Kombination aus Kartoffel, Möhre und Petersilienwurzeln – verfeinert mit etwas Muskat und Sahne. Wer es besonders farbenfroh liebt, liegt mit einer Rote-Bete-Suppe goldrichtig. Dafür die mit Knoblauch und Zwiebel gegarte Rote Bete zusammen mit einem Apfel oder einer Orange im Mixer pürieren. Die erdigen Nuancen verstehen sich nämlich exzellent mit etwas fruchtiger Säure. Noch einen Klecks Schnittlauch-Sahne dazu: fertig ist die aromatische Suppe mit einer Extraportion Eisen.




Bildquellen von oben nach unten: (c) baibakova / clipdealer.com, (c) Peter Smola / pixelio.de, (c) detailfoto / clipdealer.com, (c) detailfoto / clipdealer.com, (c) klenova / clipdealer.com, (c) torsakarin / clipdealer.com, (c) baibakova / clipdealer.com, (c) fanfo / clipdealer.com