Kopfbild

Glædelig Jul: Weihnachten in Dänemark

Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Da es in Dänemark im Dezember nur kurze Zeit hell wird, spielen Kerzen zur Advents- und Weihnachtszeit eine große Rolle. Auch der kulinarische Genuss kommt keinesfalls zu kurz.


Bild: (c) aliasemma / clipdealer.com

Hanna Ritter

Diplom-Ökotrophologin (Ernährungswissenschaftlerin)
19. Dezember 2016



Adventskalender auf Dänisch

Während man sich in Deutschland die Wartezeit mit einem Adventskalender verkürzt, setzt man in Dänemark auf die Kalenderkerze. Diese Kerze ist mit Nummern versehen und wird jeden Tag ein kleines Stückchen mehr heruntergebrannt. An Heiligabend ist die ganze Kerze aufgebraucht.

 

Kulinarischer Advent

Schon die ganze Adventszeit hindurch wird gefeiert: mit Freunden, Familie und auch Kollegen. Gutes Essen und Trinken stehen im Vordergrund. Fisch aller Art und das für Skandinavien typische Smørrebrød werden gerne gegessen. Buletten, traditionelle Wurstzubereitungen, Leberpasteten oder auch Braten mit Rotkohl stehen auf dem Buffet.

Ganz klassisch wird als Dessert Risalamande gereicht. Hierbei handelt es sich um einen sehr cremig zubereiteten Milchreis, der noch warm mit einer Kirschsauce serviert wird.

 

Am Weihnachtsabend

Wie schon in der Adventszeit rundet Risalamande das Menü ab. Jedoch wird ganz speziell für Heiligabend im Milchreis eine ganze Mandel versteckt. Wer beim Essen die Mandel findet, wird im neuen Jahr besonders viel Glück erleben. Nach dem Dessert geht´s dann zur Bescherung.

 

Rezept Risalamande

Sie benötigen

für den Milchreis:

  • 1 Liter Milch
  • 250 Gramm Rundkornreis
  • 250 ml Sahne (geschlagen)
  • 1 Vanilleschote
  • 150 Gramm gehackte Mandeln
  • 1 ganze Mandel (zum Verstecken und Finden)
  • 50 Gramm Zucker

Aus den Zutaten (außer der Sahne) einen klassischen Milchreis kochen. Anschließend die geschlagene Sahne unterheben.

 

für die Kirschsauce:

  • 1 Glas Kirschen
  • 2 EL Zucker
  • 50 Gramm Speisestärke oder Puddingpulver (Vanille-Geschmack)

Den Kirschsaft mit Zucker und Stärke wie Pudding aufkochen. Danach die Kirschen wieder zugeben.




Bildquellen von oben nach unten: (c) aliasemma / clipdealer.com, (c) annaileysh / clipdealer.com, (c) alexraths / clipdealer.com, (c) peter1977 / clipdealer.com, (c) 8vfanrf / clipdealer.com, (c) Benjamin Rasmussen / sxc.hu, (c) dar1930 / clipdealer.com, (c) annata789 / clipdealer.com, (c) AntonioGravante / clipdealer.com, (c) tunedin123 / clipdealer.com