Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Kaffeespezialitäten

Tipp der Woche


Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Hanna Ritter

Diplom-Ökotrophologin (Ernährungs­wissenschaftlerin)
24. August 2015

Unter den Top 10

Im Jahr 2006 wurde erstmals der "Tag des Kaffees" begangen. Dieses Jahr fällt er auf den 5. September. Grund genug, die zahlreichen Kaffeespezialitäten genauer unter die Lupe zu nehmen.

Kaffee ist ein sehr beliebtes Getränk. Jeder Bundesbürger trinkt im Schnitt 160 Liter pro Jahr. Mit diesem Ergebnis landet Deutschland europaweit auf Platz 7 – die Nummer 1 ist Finnland. Italien landet auf dem 9. Platz. Und jedes Land kennt seine eigenen Kaffee-Kreationen – und sei es ein besonderes Brühverfahren.

 

Mit Milch oder ohne

Der eine trinkt den Kaffee mit Milch, der andere ohne. Was verbirgt sich nun hinter den vielen Begriffen auf der Getränkekarte? Möchte man einen Kaffee ohne Milch haben, bestellt man je nach Land:

  • Mokka (aufgebrüht mit Kaffeesatz),
  • Café noir,
  • Espresso (das Wasser wird mit hohem Druck durch das Kaffeemehl gepresst),
  • Ristretto (Espresso mit weniger Wasser zubereitet) oder
  • Café solo.

 

Wer Milch in seinem Kaffee mag, sollte folgendes bestellen:

  • Milchkaffee (Filterkaffee und Milch im Verhältnis 1:1),
  • (Wiener) Melange,
  • Café au lait,
  • Cappuccino (1/3 Espresso, 1/3 Milch, 1/3 Milchschaum),
  • Latte macchiato (aufgeschäumte Milch mit Espresso) oder
  • Café cortado.




Bildquellen von oben nach unten: (c) volff / clipdealer.com, (c) fbi1912 / sxc.hu, (c) yuliang11 / clipdealer.com, (c) einzmedia / pixelio.de, (c) thanakorn / clipdealer.com, (c) torsakarin / clipdealer.com, (c) baibakova / clipdealer.com, (c) fanfo / clipdealer.com