Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Pancake Tuesday: Faschingsbrauch in England

Während in Deutschland am Faschingsdienstag Umzüge und Prunksitzungen stattfinden, wartet England mit einer ungewöhnlichen Attraktion auf – dem Pfannkuchenrennen.


Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Hanna Ritter

Diplom-Ökotrophologin (Ernährungs­wissenschaftlerin)
16. Februar 2015
Bild: (c) DLeonis / clipdealer.com

Historischer Ursprung

Seinen Ursprung soll das Pfannkuchenrennen bereits im Jahre 1445 in der Gemeinde Olney haben. Der Faschingsdienstag markiert das Ende der "üppigen Zeit", denn zu Aschermittwoch beginnt bekanntermaßen die Fastenzeit. Traditionell wird dieser Tag in England mit einem Beichtgottesdienst begangen. So heißt der Faschingsdienstag in England auch Beichtdienstag.

Dann sollten auch alle Lebensmittel verbraucht werden, die im Laufe der sechswöchigen Fastenzeit auf dem Speiseplan nichts zu suchen hatten, z.B. Eier und Fette jeglicher Art. Während bei uns traditionell Schmalzgebäck auf den Tisch kommt, sind es in England Pfannkuchen, die am Faschingsdienstag gegessen werden. Daher wird der Tag auch Pancake Tuesday genannt.

Im Jahr 1445 soll eine Hausfrau aus Angst, nicht rechtzeitig zum Gottesdienst zu kommen (schließlich hatten die Glocken schon geläutet), noch mit der Pfanne in der Hand zur Kirche geeilt sein. Als sie ankam, befand sich der Pfannkuchen noch darin.

 

Sportlicher Wettbewerb

Seither werden an diesem Tag in ganz England Pfannkuchenrennen veranstaltet. Mitmachen darf, wer in "ordentlicher Hausfrauenkleidung" antritt, d.h. Kopftuch und Schürze sind Pflicht. Mitzubringen sind natürlich auch Pfanne und Pfannkuchen.

Der Parcour führt wie damals zur Kirche. In die Wertung fließt selbstverständlich die Schnelligkeit ein, aber auch Wendehäufigkeit und Wurfhöhe des Pfannkuchens bringen Punkte. Wer seinen Pfannkuchen fallen lässt, muss hingegen mit Punktabzug rechnen. Das süße Ende: Jeder verspeist seine Trophäe – traditionell mit Marmelade und Zucker.




Bildquellen von oben nach unten: (c) DLeonis / clipdealer.com, (c) elvinphoto / clipdealer.com, (c) dulsita / clipdealer.com, (c) rojoimages / clipdealer.com, (c) w.r.wagner / pixelio.de, (c) bwf211 / clipdealer.com, (c) A.L / clipdealer.com, (c) lenyvavsha / clipdealer.com, (c) malleo / clipdealer.com, (c) fpwing / clipdealer.com, (c) teodora1 / clipdealer.com, (c) w.r.wagner / pixelio.de, (c) filirochka / clipdealer.com