Kopfbild

Die japanische Wollmispel – Loquat

Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Loquats sind süß-saure Früchte und in Südostasien beheimatet. Sie können roh und gekocht verzehrt werden und bieten entsprechend viele Verwendungsmöglichkeiten in der Küche. Auch in der Heilkunde haben die Früchte Bedeutung.


Bild: (c) onur mumcu / sxc.hu

Claudia Zok

Diplom-Ökotrophologin (Ernährungswissenschaftlerin)
21. Juli 2014



Botanik

Die japanische Wollmispel gehört zur Familie der Rosengewächse und ist genau wie der Apfel ein Kernobst. Mit der deutschen Mispel ist sie allerdings nicht verwandt. Im Handel findet man sie auch unter den Namen Loquat, Nisperos oder Nespolis. Die Früchte wachsen an einem immergrünen Baum bei vorwiegend mediterranem oder subtropischem Klima. Der Baum erreicht Wuchshöhen von sieben bis zwölf Metern.

Hauptanbaugebiete sind Südostasien mit China und Japan. Mit dem 18. Jahrhundert hat die Frucht aber auch Einzug in die mediterranen Regionen Europas gehalten.

 

Aussehen

Die Loquat ist ei- oder birnenförmig, bis zu fünf Zentimeter groß und von gelblicher bis orangener Farbe. Das Fruchtfleisch ist von einer dünnen, leicht behaarten Schale umgeben, die sich leicht abziehen lässt. Die kleinen pelzartigen Härchen auf der Oberseite haben der Frucht ihren Beinamen verliehen.

Im reifen Zustand bilden sich kleine braune Streifen oder Flecken auf der Schale, die aber keine Qualitätseinbußen mit sich bringen. Manche Sorten haben ein festeres, andere ein weiches Fruchtfleisch. Die Frucht überzeugt durch ihren süß-sauren Geschmack und ist dabei sehr saftig und erfrischend. Im Anschnitt ähnelt das Fruchtfleisch einer gelben Pflaume. In der Mitte befinden sich etwa zwei bis zehn dunkelbraun glänzende und harte Kerne.

 

Verwendung: roh oder gekocht

Sehr lecker schmecken Kompotte, Gelees, Marmeladen und auch Kuchen mit der asiatischen Frucht. Frisch aufgeschnitten bereichert sie jeden Obstsalat mit einer leicht säuerlichen Note. Auch die Kerne der Loquat können verwendet werden: Getrocknet und gemahlen sind sie ein schmackhaft exotisches Gewürz.

 

Heilsame Frucht

Die Loquat ist eine wahre Nährstoffbombe. Besonders hervorzuheben ist der Gehalt an Calcium, Kalium, Phosphor, Beta-Carotin sowie Vitamin A und C. In der Traditionellen Chinesischen Medizin wird die Frucht schon seit jeher bei Magenleiden, Darmproblemen sowie Hustenreiz und Heiserkeit eingesetzt.




Bildquellen von oben nach unten: (c) onur mumcu / sxc.hu, (c) bernjuer / clipdealer.com, (c) momosu / pixelio.de, (c) elenathewise / clipdealer.com, (c) elenathewise / clipdealer.com, (c) tpp / clipdealer.com, (c) mscornelius / clipdealer.com, (c) tycoon751 / clipdealer.com, (c) sil007 / clipdealer.com, (c) grafvision / clipdealer.com, (c) yatomo / clipdealer.com, (c) paylessimages / clipdealer.com, (c) JLPfeifer / clipdealer.com, (c) zbarovskiy96 / clipdealer.com, (c) jaropienza / clipdealer.com