Kopfbild

Ostern im Norden Europas

Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Bald ist es wieder soweit: Der Osterhase versteckt bunte Eier für die Kinder, und die Familie trifft sich zum gemütlichen Zusammensein mit kulinarischen Köstlichkeiten. Wie halten es die Nordeuropäer mit ihren österlichen Gepflogenheiten?


Bild: (c) alexraths / clipdealer.com

Hanna Ritter

Diplom-Ökotrophologin (Ernährungswissenschaftlerin)
14. April 2014



England, Schottland und Wales

In England soll es Glück bringen, wenn man eine andere Person mit einem Strauß aus Weidenkätzchen streichelt. Schottland besticht durch seine auf den Hügeln entzündeten Osterfeuer. Diese Feuer gehen auf keltisches Brauchtum zurück. Die Kelten feierten zu dieser Zeit Frühlingsfeste. Ganz anders wird in Wales Ostern gefeiert. Es gibt am Palmsonntag regelmäßig landesweite Gesangswettbewerbe für Kirchenchöre.

 

Irland

Am Karfreitag ist es in Irland Tradition, bis zur Mittagszeit zu fasten. An diesem Tag darf weder geschlachtet noch Holz verbrannt werden. Zu Ostersamstag wird ein Meer aus vorab geweihten Kerzen entzündet. Das Traditionsessen für Ostersonntag ist eine spezielle Suppe, bestehend aus Lauch und Lamm.

Seltener findet der Brauch des "Heringsbegräbnisses" Anwendung. Dabei wird symbolisch ein Hering beerdigt. Dies soll das Ende der Fastenzeit markieren, in der besonders oft Fisch gereicht wird.

 

Schweden

Das schwedische Osterfest erinnert an schottische und deutsche Traditionen. Es ist ein Familienfest mit Eiern und Osterfeuern. In Schweden haben die Osterfeuer einen heidnischen Hintergrund: Mittels ihrer will man böse Geister vertreiben. Beim Essen dürfen eingelegter Hering und Eier keinesfalls fehlen. Die Eier bringt in Schweden der Hahn, nicht der Hase.

 

Finnland

Finnland kann mit einem eher orthodoxen Osterbrauch aufwarten: Zu Palmsonntag besucht man Freunde und Familie und begrüßt sie mit dem Brauch des Rutenschlagens. Dabei wird nur bildhaft mit geschmückten Zweigen geschlagen, verbunden mit den besten Wünschen für Wohlstand.

Das Verstecken von Eiern und Süßigkeiten gehört auch in Finnland zur Tradition. Jedoch versteckt sie nicht der Osterhase, auch wenn Hasen genauso zur typischen Osterdekoration gehören wie Hühner und Küken.




Bildquellen von oben nach unten: (c) alexraths / clipdealer.com, (c) viperagp / clipdealer.com, (c) mkistryn / clipdealer.com, (c) Klaus Steves / pixelio.de, (c) Carmen Steiner / clipdealer.com, (c) HeikeRau / clipdealer.com, (c) bridgetkamahele / clipdealer.com, (c) Klaus Steves / pixelio.de, (c) colorvsbw / clipdealer.com, (c) annaileysh / clipdealer.com, (c) aliasemma / clipdealer.com, (c) dar1930 / clipdealer.com, (c) tashka2000 / clipdealer.com, (c) bhofack2 / clipdealer.com, (c) dream04 / clipdealer.com